pnd – rethinking planning - Editorial
Noch auf der grünen Wiese des zukünftigen Großen Quartiers in Konstanz am Hafner. Quelle: Agnes Förster.

Edition 1/2021

Editorial

Große Quartiere an den Rändern der Städte zu entwickeln, stellt die unerwartete Rückkehr einer Planungsaufgabe dar. Beispiele aus Deutschland sind Augsburg, Berlin, Frankfurt am Main, Freiburg, Hamburg, Heidelberg, Köln, Konstanz und München.

Editorial

Developing new urban quarters on the fringes of cities outlines the unexpected return of a planning task. Examples form Germany are Augsburg, Berlin, Frankfurt am Main, Freiburg, Hamburg, Heidelberg, Cologne, Constance and Munich.

Agnes Förster, Gisela Schmitt

Published 15.02.2021

pnd – rethinking planning - Große Quartiere: Planung im Stresstest?
Impression des Erfahrungsaustauschs zur Entwicklung neuer großer Quartiere im Dezember 2019 an der RWTH Aachen. Quelle: Schmitter.

Edition 1/2021

Große Quartiere: Planung im Stresstest?

In den Großen Quartieren ist ein Maßstabssprung zu bewältigen, der neue planerische Ansätze erfordert – und Planung vielfach einem Stresstest aussetzt. 

New Urban Quarters: Planning in a Stress Test?

A leap in scale has to be mastered in new urban quarters, which requires new planning approaches – and which frequently exposures planning to a stress test.

Agnes Förster, Gisela Schmitt

Published 15.02.2021

pnd – rethinking planning - Grund zum Wohnen
Bauland in Pirna, 2014. Quelle: Thomas Hartmann.

Edition 1/2021

Grund zum Wohnen

Die Bereitstellung von Grund zum Wohnen – Bauland – ist ein erklärtes Politikziel des Baulandmobilisierungsgesetzes, welches im November 2020 vom Bundeskabinett verabschiedet wurde. In diesem Beitrag werden zentrale Anpassungen des Instrumentariums aus inter­nationaler Perspektive anhand ausgewählter internationaler Erfahrungen aus der Schweiz, den Niederlanden und Belgien reflektiert.

Land for Housing

Providing land for housing. This is the policy goal of the reform of the German Building Code. This reform was approved by the Federal Government in November 2020. This contribution reflects on the changes from an international perspective, based on experiences in Switzerland, the Netherlands and Belgium.

Agnes Förster, Gisela Schmitt

Published 15.02.2021

pnd – rethinking planning - Urban Expansion Re-Visited
Trajectories of urbanisation in Hamburg, 1920-2007. Source: Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, 2014.

Edition 1/2021

Urban Expansion Re-Visited

Urban expansion can be discussed from a contemporary perspective, with a certain focus on big projects that have evolved in recent decades and are on the rise again. While big projects pursue different ambitions – such as economic, socio-demographic or ecological goals – they are set in place by a kind of managerial urbanism, often prioritise economic gains and thus challenge urban policy and planning.

Agnes Förster, Gisela Schmitt

Published 15.02.2021

pnd – rethinking planning - Lebendige Quartiere planen
Elastische Mitte. Studierendenarbeit am Lehrstuhl für Planungstheorie und Stadtentwicklung, RWTH Aachen University. Quelle: Beiyi Wang, Sumin Kim.

Edition 1/2021

Lebendige Quartiere planen

Mit Großen Siedlungen setzen die Städte in der Wohnungsversorgung ein Zeichen und versuchen mit Dichte, Mischung und Vielfalt der Kernstadt eine neue Qualität am Rand entgegenzusetzen.

Planning Liveable Neighborhoods

With large settlements, cities are setting an example in terms of housing supply; through density, mixture and diversity they are trying to counter the core city with a new quality at the fringes.

Agnes Förster, Gisela Schmitt

Published 15.02.2021

pnd – rethinking planning - Partizipation in der Planung großer Quartiere
Befragungen vor Ort für das Stadtentwicklungskonzept Uster. Quelle: Stadt Uster.

Edition 1/2021

Partizipation in der Planung großer Quartiere

Damit partizipative Planung gelingt, braucht es politische Verantwortliche, die komplexe Planungsvorhaben verständlich erklären und überzeugt vertreten und Fachpersonen in der öffentlichen Verwaltung, die Erwartungen an Planungsschritte richtig einordnen können.

Participation in Planning of Large Urban Quarters

It requires political decision-makers willing to explain and back complex and often controversial projects, as well as civil servants capable of managing expectations of planning steps.

Agnes Förster, Gisela Schmitt

Published 15.02.2021

pnd – rethinking planning - Neuer Siedlungsbau in Deutschland
Falsche Suggestionen erzeugender Protestaufkleber. Fundstück einer Exkursion vor Ort am 26.04.2019. Quelle: Unbekannt, Foto: Arvid Krüger.

Edition 1/2021

Neuer Siedlungsbau in Deutschland

Ein Querblick über die Siedlungsentwicklungen an den Rändern von Hamburg, Frankfurt und Berlin erörtert inwiefern der heutige quantitativ umfangreiche Wohnungsbau an dessen Stadträndern an vergangene Siedlungsbauepochen anknüpft – vor allem, weil die neuen Quartiere in der Nachbarschaft zu Siedlungen des 20. Jh. bzw. der Jahrtausendwende entstehen.

Housing and Infrastructure in New Development Areas at the Fringes of German Metropolises

A cross-sectionals overview of the developments in the outskirts of Hamburg, Frankfurt and Berlin. Large-scale housing is built – at least according to the quantities. The article discusses the links of today’s development to past epochs: modern housing of the 20th century as well as the time around 2000 – above all because the new areas are spatial neighbors of their predecessors.

Arvid Krüger

Published 15.02.2021

pnd – rethinking planning - Der Weg entsteht beim Gehen!
Sitzung des Projektbeirates zur Zwischenpräsentation. Quelle: Jörg Farys/www.dieprojektoren.de.

Edition 1/2021

Der Weg entsteht beim Gehen!

Der Blankenburger Süden ist mit seinen 430 ha Untersuchungs- und 150 ha Realisierungsgebiet eines der größten Stadtentwicklungsprojekte in Deutschland – und vielleicht auch eines der komplexesten und umstrittensten.

The Path Is Created by Walking

The Blankenburger Süden is one of the largest urban development projects in Germany with its 430 ha investigated area and 150 ha realization area – and perhaps also one of the most complex and controversial.

Agnes Förster, Gisela Schmitt

Published 15.02.2021

pnd – rethinking planning - Reallabor: Simultanschach im Städtebau
Städtebauliches Modell der PHVision 2020. Foto: Lutz Berger.

Edition 1/2021

Reallabor: Simultanschach im Städtebau

Zusammen mit der Heidelberger Stadtverwaltung, dem Planungsbüro KCAP (Zürich) und vielen weiteren Beteiligten entstand ein Städtebau der Vielfalt in der Einheit.

Living Lab: Simultaneous Chess in Urban Design

Together with Heidelberg’s administration, planning firm KCAP (Zurich) and many other participants, an urban design of “diversity in unity” was created.

Agnes Förster, Gisela Schmitt

Published 15.02.2021

pnd – rethinking planning - Das Wachstumsdilemma
Neuer Stadtteil Freiham im Münchner Westen 2018. Quelle: Stephan Reiß-Schmidt.

Edition 1/2021

Das Wachstumsdilemma

Stadt weiterbauen, aber wie? – Fallstudie München

The Growth Dilemma

Expanding the City, but How? – Case Study Munich

Arvid Krüger

Published 15.02.2021