Die Stadtgesellschaft wird in ein Röntgengerät geschoben

Urban Society Is Put under an X-ray machine

Podcast in German: Olaf Schnur, April 22 2020

The neighborhood is becoming increasingly important in times of crisis. What/Next spoke to Dr. Olaf Schnur about the consequences of the crisis on urban neighborhoods. His conclusion: We should definitely learn from the current situation.

Das Quartier als unser direktes Lebensumfeld gewinnt in der Krise an Bedeutung. What/Next hat mit Dr. Olaf Schnur über die Auswirkungen der Corona-Krise auf städtische Quartiere gesprochen. Sein Fazit: Wir sollten unbedingt aus der aktuellen Situation lernen.

Sketches from the interview with Olaf Schnur, designed by Angelina Bolten for What/Next 2020

Nachbarschaftshilfen haben Hochkonjunktur.

Olaf Schnur 04/2020

Als direktes Nahumfeld erfüllt das Quartier zahlreiche Funktionen für den städtischen Alltag, die jetzt – in Zeiten der Corona-Krise –, noch bedeutsamer werden: Der Kiosk um die Ecke, die Bäckerei gegenüber, der Supermarkt nebenan oder das Fensterbrett zur Straße hin sind jetzt die zentralen Knotenpunkte des öffentlichen Lebens, sogenannte dritte Orte, an denen zumindest ein Stück weit direkte Kommunikation stattfinden kann. Trotz oder gerade wegen der sozialen Distanzierung erlebt Nachbarschaft eine Renaissance und wird an vielen Orten kreativ neu gedacht und arrangiert. Das Quartier spielt in der aktuellen Stressphase also eine zentrale Rolle und kann – je nach Quartierskontext – unterstützend oder hemmend auf den Umgang mit der Krise einwirken.

Welche Folgen die Krise hat, das hängt natürlich auch vom konkreten Quartierskontext ab – ob wir uns in benachteiligten oder eher begünstigten Quartierskontexten bewegen.

Olaf Schnur 04/2020

What next? Für Schnur wird durch die aktuelle Krise besonders sichtbar, was sonst im Verborgenen bleibt. Die Krise zeigt, wie anfällig Quartiere für Störungen sind und wie widerstandsfähig sie agieren können. Dieser Tiefblick bietet ungeahnte Chancen: Wir können jetzt lernen, was die Quartiere und das Zusammenleben stärkt und woran es ihnen fehlt. Insofern ist die Krise ein Anstoß, ganz genau hinzuschauen, um bestehende Widerstandskräfte der Quartiere und quartierseigene Unterstützungsleistungen weiter zu stärken und Schwächen und Problemlagen neu anzugehen.

Dr. Olaf Schnur ist wissenschaftlicher Leiter beim vhw – Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e.V. in Berlin. Sein Arbeitsschwerpunkt liegt im Bereich der Stadt- und Quartiersforschung. Ein Kommentar zu “Kiez und Corona” ist hier als Download zu finden.